Aktuelles aus der Tennisabteilung

Vereinsmeisterschaften 2016

Ein Favoritensieg und zwei Überraschungen bei den Tennis –Vereinsmeisterschaften!

Am Samstag, den 01.10.2016, fanden bei bestem Herbstwetter die Endspiele der Vereinsmeisterschaften statt.

Herren:

Bei den Herren setzte sich im Endspiel der Favorit Dominik Konrad (im Bild rechts) gegen Maxi Sperfeld (im Bild links) mit 6:4 und 6:2 durch.

Herren 45

In der Konkurrenz der Herren 45 gab es eine Überraschung, dort setzte sich im Endspiel Dirk Schoppa (im Bild links) gegen den Altmeister Michael Knöbel (im Bild rechts) mit 1:6, 6:4 und im Matchtiebreak mit 10:5 durch. Den 3. Platz belegte Viktor Herdt der sich gegen Thomas Heyken durchsetzte.

Damen:

In der Damenkonkurrenz gab es nach zwei hart umkämpften Sätzen ebenfalls eine kleine Überraschung. Dort setzte sich Pauline Albers (im Bild links) gegen Iris Krümpelmann (im Bild rechts) in einem spannenden Finale nervenstark mit 7:6, 7:5 durch. Den dritten Platz errang Brigitte Borgelt denkbar knapp gegen Isabella Heising-Paul mit 7:5,4:6 und 10:8 im Matchtiebreak.

Gratuliert und etwas gefeiert wurde im Anschluss an die Spiele. Die Offizielle Siegerehrung mit Pokalübergabe findet bei der Jahreshauptversammlung statt.

LK-Race

 

20.Teuto-Classics mit dem 9.Titel von Michael Pille

v.l. Abteilungsleiter Wilhelm Grundmann, Michael Pille (Sieger Herren), Jannis Unland (Finalist Herren), Florian Strupuleitis (Finalist Herren 30), Henning Klostermann (Sieger Herren 30) und Turnierleiter Dominik Konrad.

Am Sonntag setzte sich Michael Pille zum 9.Mal als Sieger bei den Teuto-Classics durch. Im Finale gegen Jannis Unland setzte er sich mit 7-6 und 6-1 in einem heißen Finale durch. Jannis Unland hatte zuvor den an 1 gesetzten Arnd Weyhausen ausgeschaltet. Michael Pille setzte sich im Halbfinale gegen Lasse Muscheites durch.

Bei den Herren 30 konnte Henning Klostermann das Finale gegen Florian Strupuleitis gewinnen.

Tableau Herren

Tableau Herren 30